Was sind Großformate ?

IMG_6003

Der heutige Trend bei der Fliesenverlegung geht immer mehr in Richtung Großformat, da diese Fliesen optisch einfach schick aussehen und zu einer modernen Art des Bauens gehören.

Aber was genau ist ein Großformat ?

Großformatige Platten sind alle Fliesen mit einer Kantenlänge über 60 cm, somit würde rein theoretisch jede Fliese mit dem Format 30 x 60 cm ein Großformat sein. Aber im Bezug und auf die Aussagen des Fachhandels beginnen Großformate bei einer Größe von 60 x 60 cm und / oder über einer qm Größenzahl von 0,25 qm je Fliese.

Alle weiteren Formate die dann folgen, wie z.B. 90 x 45 cm , 120 x 60 cm , 120 x 25 cm , usw. sind definitiv als Großformate anzusehen.

Bei der Verlegung von Großformaten gibt es einiges zu beachten. Und um einem weit verbreitetem Gerücht gleichmal auf den Grund zu gehen…“ Der Fliesenleger ist mit großformatigen Platten schneller fertig.“  Diese Behauptung und Aussage haben wir schon oft gehört, aber dies entspricht absolut nicht der Wahrheit. Ganz im Gegenteil, großformatige Fliesen sind Zeitaufwendig in der Bearbeitung und Verlegung. Um dies zeitlich zu verdeutlichen, könnte man sagen man benötigt 2 bis 3 mal länger als wie für ein normales Badezimmer mit kleineren Fliesen. Grund für diesen erheblichen Mehraufwand ist vor allem die Unhandlichkeit und Größe dieser Fliesen, die erhöhten Anforderungen an den Verlegeuntergrund, als auch der zusätztlich benötigte Mann mit auf der Baustelle. Dieser ist absolut notwendig da die Gefahr von Gesundheitsschäden wie späteren Rückenproblemen oder Bänderübderdehnungen sonst zu hoch sind. Großformate sollten grundsätzlich zu zweit verlegt werden.

Ein noch zu berücksichtigender Punkt bei der Verlegung von großformatigen Fliesen ist die Tatsache der höheren Kosten. Diese fallen nicht nur durch den bereits erwähnten zusätzlichen Mann an, sondern beginnen bereits bei der Bestellung der Fliesen. Wie bei jeder Verlegung von Fliesen fällt auch bei der Großformatverlegung Fliesenabfall an. Hierbei gilt: Je größer die Fliese desto größer der Abfall. Während man beispielsweise bei der Verlegung von kleineren Fliesen mit einem Verschnitt von 10 bis 15 % rechnen muss, so muss man bei der Verlegung von Großformaten mit Verschnittwerten zwischen 25 – 30 % rechnen.

Die fachgerechte Verlegung von großformatigen Fliesen ist grossformdarüber hinaus ein Thema für sich. Da man hierbei wirklich absolut ebene Untergründe
benötigt um die zu befliesenden Wand und Bodenbelägen fehlerfrei zu erstellen. Diese fertigen Verlegeuntergründe stellen wir als Fliesenlegerfachbetrieb am liebsten selbst her, da wir wissen worauf es ankommt. Ein weiterer Punkt ist die Verarbeitung, bessergesagt das Schneiden und brechen der Fliese. Hierfür benötigen wir keinen Standard Fliesenschneider, sondern spezielle Fliesenschneider mit besonders großer Brechkraft und einer langen und stabilen Führungsschiene von mindestens 90 / 120 cm Schnittlänge. Weitere Werkzeuge wie Saugnäpfe, Niveliersysteme und Bohrkronen gehören hier ebenfalls zur Grundausstattung, wenn wir großformatigen Platten verlegen. Der wichtigste Punkt ist schlichtweg die Erfahrung. Wir haben tagtäglich mit der Materie zu tun und wissen genau wie wir damit umzugehen haben. Hierbei fängt es an mit der Wahl der richtigen Grundierung, der Wahl des Klebers, der vorherigen Einteilung des Gesamtbelages und auf das einwandfreie Zusammenspiel des Verlegerteams.

Dies war ein kleiner Einblick in den Bereich der Großformatverlegung.

Hier gehts zum Video…

 

Fazit:

Großformate sind schick und sehen optisch einfach gut aus. Hierbei gibt es jedoch zu erwähnen das die Verlegung von Großformaten mit höheren Kosten verbunden ist. Grundsätzlich sollten Sie Großformate nur von einem Fliesenlegerfachbetrieb verlegen lassen, da es bei der Ausführung durch ungelernte schnell zu einem erheblichen Schaden kommen kann, sei es bei der Bestellung, der Verlegung oder dannach.

 

Zurück zur Themenwelt